LEBENSLAUF REPERTOIRE KONZERTE PÄDAGOGIK AUDIO/VIDEO AMUSE BOUCHE FOTOS ALEXANDER-TECHNIK KONTAKT LINKS
                     
            CAROLINA RÜEGG - SOPRAN  
             
       
                       
                       
                     
   

Unsere Revuen:

EIN MUSIKALISCHES DINER RUND UMS ESSEN UND TRINKEN

EINE MUSIKALISCHE MODESCHAU RUND UM MODE UND SCHMUCK

MUSIKALISCHER STAMMTISCH - NATUR/LIEBE/POLITIK

WIE VERBRINGEN 3 FRAUEN 24 STUNDEN OHNE SCHLAF?

 

Auftritte

2017 11.11. Jubiläumsrevue für 10 Jahre "Tafeln vor Noten"

2017 03.10. Querschnitt durch unsere Programme

201 7 0 3.10. Kulturvilla Mettmann

2017 09.09. Sommerkonzert Kulturvilla Mettmann

2017 20.05. Jahresversammlung Chorverband

2016 12.11. Tafeln vor Noten, Gerresheim

2016 07.10. Premiere neues Programm, Opladen

2015 14.11. Eine Revue mit Abendessen, Festsaal Graf-Adolf-Kirche

2014 1r4.11Düsseldorf-Gerresheim

Neues Programm : Eine musikalische Modeschau

Perlende Klänge und samtweiche Töne auf dem Laufsteg

2014 1.11 Dorf-Café Kamp-Lintdorf, 20h

2014 2.11 APPLAUS Schauspielschule Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 61, 17h

 

November 2011 bei "teilmöbliert" Düsseldorf

da hatte alles seinen Anfang

ab da lief alles von selbst...

2012 Januar EVIL ELLER EVENT Düsseldorf

2012 Februar Open House Düsseldorf

2012 März Jubiläum Kirchgemeinde Liebfrauen Düsseldorf

2012 Juli Dorfcafé Kamp-Lintfort

2012 August Theater Teufenthal Schweiz

2012 August Quba Basel

2012 November "teilmöbliert" Düsseldorf, einjähriges Jubiläum

2013 Juni Sommerfest Jakobihaus Düsseldorf

2013 Juli Privatveranstaltung Moers

2013 Oktober Festival Denkmalkunst-Kunstdenkmal Hann.-Münden

2014 Juni Privatveranstaltung Bonn

 

PRESSE UND LOB

Carl Friedrich Schröer, Bonn 28.6.2014

Anklang ist ein schlichtes Wort, für das, was ihr gefunden habt.

Meine Gäste waren tief beeindruckt und hochgestimmt von eurem Gesang,

der sich völlig einpasste ins alte Treppenhaus, ins wabernde Gelage und

doch herausragte als Extrabeilage. Dank und Lob für euch.

 

Rheinische Post 26.6. 2012, von Sabine Hanemann

Dorfcafé Hoerstgen: Musik und Kochkunst innig verbunden

Ein 14-Gang-Menue erlebten die Besucher im Hoerstgener Dorfcafé.

Um eher musikalische Gaumenfreuden drehte sich das Programm, das

„amusebouche“ servierte.

Amuse bouche, das sind die Sopranistinnen Christiane Sauer, Clementine

Jesdinsky und Carolina Rüegg, die gerne aus der Welt der klassischen

Musik kulinarische Häppchen zubereiteten und servierten. Pianist

Thomas Hinz lieferte die Rolle des Chefkochs, der am Klavier den Ton

angab. Die verschiedenen Schürzenmodelle und

Untensilien wie Schneebesen, Fleischgabel, Eierlöffel oder dickbauchige

Flaschen sorgten für den stilechten Rahmen im Dorfcafé.

Bereits lange im Vorfeld war diese Veranstaltung im Café, das von

Bürgern für Bürger arbeitet,ausverkauft,wie Daniela Herlyn-Kern erzählte.

Dass am Samstag eigentlich König Fußball regierte, ließ das vorwiegend

weibliche Publikum völlig unbeeindruckt. Sein Interesse galt den Liedern,

Arien und Chansons, die in den verschiedenen nationalen Kochtöpfen

brodelten und für Stimmung sorgten.

So ging es zur“Mehlspeis“ nach Wien, die dort zur besten Medizin gegen

Weltschmerz zählt. Der Thüringerkloß mundete wie auch der „Zucker im

Café“. Die Stippvisite führte dann zu „Tante Paula“, die, der schlanken

Linie wegen, im Bett sitzt und Tomaten isst, wie es in dem Liedvon

Walter Kollo heißt.Das Programm war spritzig , bunt und humorvoll.

Eine Mischung, die beim Publikum ankam und für ein Wiederhören

mit beliebten Melodien sorgte. Und da bekanntlich zum guten, genussvollen

Essen auch der Wein gehört, gab es im zweiten Teil beliebte „Trink-und

Schwipslieder“,wie das Quartett ankündigte. Von wegen viele Köche

verderben den Brei, die Mischung war einfach perfekt und ganz nach

Wunsch.