LEBENSLAUF REPERTOIRE KONZERTE PÄDAGOGIK AUDIO/VIDEO AMUSE BOUCHE FOTOS ALEXANDER-TECHNIK KONTAKT LINKS
                       
            CAROLINA RÜEGG - SOPRAN  
             
       
                       
                       
                     
 

 

Vor Kurzem habe ich den Kontakt zu meiner Kindergartenfreundin wieder aufgenommen. Nach dem ich ihr gesagt hatte, dass ich Sängerin

geworden bin, meinte sie: “Ja , das wolltest du immer schon werden“.

Mir war es nicht mehr bewusst, dass dies ein Kindheitswunsch von mir war. Ich weiß, dass ich immer gerne und viel gesungen und

dass ich immer gerne vorgesungen habe.

Mit 6 Jahren wollte ich die Pamina aus der Zauberflöte sein, das schon. Aber der langen Haare und des Tamino wegen. Dann eine berühmte

Pianistin, später Bildhauerin, Bäuerin oder Flötistin. Sängerin zu werden war für mich nicht interessant. Singen, so dachte ich damals,

konnte ich ja schon. Weshalb ich doch Sängerin geworden bin, weiß ich nicht mehr. Die Entscheidung habe ich bis heute nicht bereut.

Ich habe viele Gesangstechniken ausprobiert und bin zu vielen Lehrern und Lehrerinnen gegangen. Alle sagten etwas anderes und meinten

bestimmt dasselbe.
Immer wieder mal waren ein Lehrer oder eine Lehrerin Mode. Da rannten wir dann alle hin.
Durch meine Freundin Katharina Warken bin ich dann auf Cornelius Reid aus New York, dem Begründer der funktionalen Stimmbildung gestoßen.

Plötzlich war Singen wieder so wie vor 30 Jahren als es so einfach war für mich. Ich habe C.Reid nur 2 mal erlebt. Mit über 90 Jahren hat

er mit großen Ohren meiner Stimme gelauscht. Ich wäre durch ganz Europa gefahren um einen Lehrer zu finden, der nach Reid’s Technik

unterrichtet. Doch habe ich meinen jetzigen Lehrer Rolf A. Scheider glücklicherweise ganz nah in Düsseldorf gefunden.

Im März 2015 habe ich meine 3,5jährige Ausbildung zur Alexandertechnik-Lehrerin bei Irma Hesz in Düsseldorf abgeschlossen.

Die Alexandertechnik und die funktionale Stimmbildung passeneinfach wunderbar zusammen und ich kann dies auch mit Überzeugung meinen

GesangsschülerInnen  vermitteln.

Dadurch , dass ich selber aktiv als Sängerin tätig bin, als Musikschullehrerin Jugendliche  und als Privatlehrerin eher Erwachsene unterrichte, als

Singpausenleherin in der Grundschule tätig bin und einen Chor leite, bin ich auf viele verschiedene Arten und Weisen lebendig mit dem

Singen verbunden.

Pädagogische Tätigkeiten

Gesangslehrerin an der städtischen Musikschule Neuss

Gesangslehrerin für privaten Unterricht in Düsseldorf

Singpausenlehrerin an der EGS Brehmschule

Leiterin des Frauenkammerchors "Leichtsing"

Stimmtrainerin der Tanzkompanie Ben J. Riepe (projektbezogen)

Alexandertechniklehrerin

Stimmbildung für den Grafschafter Konzertchor e.V., Moers

Vergangene pädagogische Lehrtätigkeiten

Gesangslehrerin an der städtischen Musikschule Meerbusch (10 Jahre)

Leitung der Singakademie Tonhalle Düsseldorf für Kinder zwischen 8 und 14 Jahre (7 Jahre)

Stimmbildungslehrerin an der Lehranstalt für Logopädie Tertia in Krefeld (4 Jahre)

Gesangsseminare für Grundschullehrerinnen

Stimmbildung für den Universitätschor Düsseldorf

Stimmbildung für den Kammerchor Elberfeld

 

Diplome

Lehrdilom an der Musikhochschule Biel/Bienne (CH)

Aufbaustudium an der Robert Schumann-Hochschule Düsseldorf, künstlerischer Abschluss mit Auszeichnung

Konzertexamen an der Robert Schumann-Hochschule Düsseldorf

Diplom für Kinderchorleitung an der Bundesakademie Trossingen

Ausbildung zur Singpausenleiterin nach Justin Ward an der Bundesakademie Heek

Abschluss zur Alexander-Technik-Lehrerin

 

Preise

 

Tonkünstlerverein Schweiz